Der KarrierePlaner
Allgemein
Studieren in FFM
Career Services
Karriere
Im Gespräch
Events in FFM
Buchtipps
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Im Gespräch"

“Should I stay or should I go?”

– Perspektiven internationaler Absolvent*innen
deutscher Hochschulen

Knapp 374.600 ausländische Studierende waren im Wintersemester 2017/2018 an einer deutschen Hochschule eingeschrieben, Tendenz steigend. Passend dazu hat der Bundestag kürzlich beschlossen, die Möglichkeiten für die Einwanderung qualifizierter Arbeitnehmer zu erweitern, um dem demografischen Wandel in Anwerbestaaten zu begegnen. Der Gesetzentwurf des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes ermöglicht Fachkräften mit qualifizierter Berufsausbildung aus Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten) künftig leichter nach Deutschland einzuwandern.

Das verstärkte Engagement Fachkräfte aus Entwicklungs- und Schwellenländern zu rekrutieren ist entwicklungspolitisch kritisch zu sehen.

Denn der Brain Drain, d.h. die Abwanderung von hochqualifizierten Fachkräften kann die Innovations- und Entwicklungskraft des Herkunftslandes hemmen oder zu Engpässen führen.

Um eine Alternative und einen Ausgleich zu einer langfristigen Abwanderung von hochqualifizierten Fachkräften aufzuzeigen, bietet der World University Service (WUS) mit dem Projekt STUBE Hessen internationalen Studierenden hessischer Hochschulen die Möglichkeit, bereits im Studium berufliche und karriererelevante Brücken in ihre Herkunftsländer zu schlagen. Durch die Förderung von entwicklungspolitischen Seminaren und Akademien, die sich mit den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen beschäftigen sowie Praktikums- und Studienaufenthalten in Afrika, Asien und Lateinamerika trägt STUBE dazu bei, dass sich ausländische Studierende gezielt auf einen Berufseinstieg in ihren Heimatländern vorbereiten können. Durch die Praktikums- und Studienaufenthalte werden Studierende dabei unterstützt, ihre Herkunftsländer zu besuchen, um sich über die Situation auf dem Arbeitsmarkt vor Ort zu informieren, um Daten und Materialien für ihre Abschlussarbeiten zu sammeln oder auch um ein Praktikum, das für ihr Studium relevant ist, durchzuführen. „Dieser auf persönlichen Erfahrungen in Ländern des Südens basierende Informations- und Wissensaustausch ist eine große Bereicherung für die Internationalisierungsstrategien der Hochschulen“, betont Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des WUS. Statt eines Brain Drain werde Brain Circulation gefördert. Know-how und Innovationspotential ehemals Abgewanderter gehen durch eine Rückkehr nicht verloren. Viel mehr kommt es zu Unternehmensgründungen, Investitionen, Transfer von Know-how und Technologie. Beispielsweise kehrte ein ehemaliger STUBE Teilnehmer nach mehrjähriger Berufserfahrung bei einem Kommunalwerk in Hessen zurück nach Nigeria, um dort für die Deutsche Außenhandelskammer (AHK) tätig zu werden. Er beschäftigt sich u.a. mit den Potentialen erneuerbaren Energien für Industrie und Gewerbe in Nigeria. „Es ist schön zu sehen, wenn STUBE Alumni berufliche Perspektiven in ihren Herkunftsländern sehen und auch wahrnehmen“, so Eileen Paßlack, STUBE Hessen-Referentin. Denn spätestens dann, wenn der Abschluss näher rückt, müssen sich alle internationalen Studierenden die Frage stellen: „Should I stay or should I go?“. Die Entscheidung zwischen Rückkehr, Weiterwanderung oder im Studienland Deutschland bleiben, fällt oft nicht leicht. STUBE Hessen bietet hierzu Orientierungs- und Entscheidungshilfe an.

STUBE Hessen:

STUBE Hessen ist ein studienbegleitendes entwicklungspolitisches Programm für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die in Hessen studieren. STUBE Hessen ist ein Projekt des World University Service (WUS) in Kooperation mit den Evangelischen und Katholischen Studierendengemeinden. Das Programm wird finanziert mit Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und aus Mitteln von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst.

Kontakt Studienbegleitprogramm (STUBE) Hessen:

Frau Eileen Paßlack (Referentin)
stube-ref@wusgermany.de
0611-944 6171

www.stube-hessen.de
www.hessische-hochschulen-nordsued.de

Karriereplaner - Ausgabe: WS 2019/2020