Der KarrierePlaner
Allgemein
Studieren in FFM
Career Services
Karriere
Im Gespräch
Events in FFM
Buchtipps
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Karriere"

Auf ein Wort mit Bünyamin Ercan –
Business Consultant bei BearingPoint

Was macht ein Berater eigentlich und wie sieht der Arbeitsalltag bei BearingPoint aus? Bünyamin, selbst ehemaliger Studierender der Goethe Universität Frankfurt, berichtet im Interview über Projektvielfalt und spannende Entwicklungsmöglichkeiten in seinem Beruf als Consultant bei der international tätigen Management- und Technologieberatung.

Wie kam es zu Deiner Entscheidung für BearingPoint zu arbeiten?

Bevor ich bei BearingPoint eingestiegen bin, war ich direkt nach meinem Studium knapp 1,5 Jahre als Consultant in der Wirtschaftsprüfung tätig und habe bemerkt, dass der Job weniger abwechslungsreich war als ich es mir vorgesellt hatte. Aufgrund von Empfehlungen aus dem Freundeskreis, habe ich mich bei BearingPoint beworben. Nach einem Assessment Center und diversen persönlichen Interviews habe ich eine Zusage erhalten.

Karriere bei einer Unternehmensberatung – Was macht für dich den besonderen Reiz aus?

Zu den Vorzügen der Unternehmensberatung gehören meiner Meinung nach auf jeden Fall die große Abwechslung im Projektalltag und die sehr steile Lernkurve. Zudem lernt man auf Projekten auch unterschiedliche Unternehmen, bzw. Unternehmenskulturen sowie unterschiedliche Industrien kennen und kann nahezu auf jedem Projekt mit neuen Kollegen arbeiten.

Welche Qualifikationen sind für den Beruf des Beraters unabdinglich?

Ein Berater sollte in schwierigen/stressigen Situationen die Ruhe bewahren können. Auch ist das strukturierte Denken eine wichtige Eigenschaft, um sich schnell in komplexe sowie neue, Themen einzuarbeiten. Unabdingbar für eine erfolgreiche Karriere ist die stetige Motivation und eine hohe Lernbereitschaft, neue Themengebiete zu erschließen. Als Berater bin ich meist beim Kunden vor Ort und arbeite gemeinsam mit ihnen an Projekten, das erfordert Empathie, kommunikatives Geschick aber auch Überzeugungskraft.

Gibt es ein Projekt, bei dem Du besonders gern mitgearbeitet hast?

Mein erstes Projekt (Dauer: 6 Monate) war definitiv ein besonderes Ereignis für mich. Auf dem Projekt waren wir mit ca. 12-15 BearingPoint-Kollegen (davon ein Partner, mehrere Senior Manager und Consultants) vertreten. Ich war sehr gespannt darauf und auch ein bisschen nervös, wie mich meine Kollegen empfangen würden und wie die Integration in das Projekt und meine Aufgaben geschehen würde. Meine Kollegen haben mich mit offenen Armen empfangen und mir sofort das Gefühl gegeben, dass ich ein vollwertiges Mitglied des Projektteams bin. Sowohl der für mich zuständige Senior Manager als auch der Partner waren stets hilfsbereit und hatten immer ein offenes Ohr für mich. Das hat mir den Einstieg wirklich leicht gemacht.

5 Tage in der Woche beim Kunden vor Ort - in der Beratung keine Seltenheit. Wie gehst du damit um? Stichwort „Work-Life-Balance“

Aktuell bin ich 4 Tage die Woche vor Ort bei unserem Kunden in Den Haag (Niederlande), am 5. Tag, Freitag, bin ich meist im Home Office oder in unserem Frankfurter Office und arbeite remote. Für eine gelungene Work-Life-Balance lege ich viel Wert darauf in meiner Freizeit Sport zu treiben. So nehme ich für meine Projekteinsätze immer meine Laufschuhe und Sportsachen mit, um entweder im Freien zu joggen oder im Fitness Studio des Hotels zu trainieren. Wenn ich wieder Zuhause in Frankfurt bin, versuche ich so oft es geht mit Freunden Squash zu spielen oder im Taunusgebirge zu wandern.

Was macht BearingPoint als Arbeitgeber aus? Stichwort Unternehmenskultur!

Bei BearingPoint werden flache Hierarchien gelebt und die Unternehmenskultur läßt sich gut mit „easy to work with“ beschreiben. Auf die Meinung und die Ideen der jüngeren Kollegen wird viel Wert gelegt. Eine Ellenbogen- Kultur existiert nicht. Stattdessen ziehen alle an einem Strang und arbeiten zusammen auf den Unternehmenserfolg hin. Wenn man als New Joiner mal Hilfe oder Unterstützung benötigt, kann man ohne Bedenken die Kollegen ansprechen und bekommt jederzeit Unterstützung.

Beschreibe dein Team in drei Worten!

Motiviert, kompetent und kollegial.

Mit welchen Hobbies schaffst du dir einen Ausgleich zum Job?

Wandern, Reisen, Lesen und viel Zeit mit Familie und Freunden verbringen.

Wenn du deinen Koffer packst, um zum Kunden zu reisen, was darf auf keinen Fall fehlen?

Sportkleidung und meine Bücher, ab und an auch mal meine Playstation.

3 Tipps für einen erfolgreichen Einstieg bei BearingPoint:

1. Motivation und Lernbereitschaft zeigen
2. Kontakte knüpfen und sein eigenes Netzwerk aufbauen und pflegen ist wichtig
3. Nicht aufhören zu fragen

Warum würdest du BearingPoint weiterempfehlen?

Als Management- und Technologieberatung bietet BearingPoint ein dynamisches, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven. Die Arbeitsatmosphäre ist kollegial und wertschätzend. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, gefordert und individuell gefördert.

Karriereplaner - Ausgabe: WS 2019/2020